Zwei-Länder Klettersteig über die Kanzelwand

Zwei Laender Klettersteig Kanzelwand

Luftig: Die Dreiseilbrücke am „Walsersteig“

Dass Seilbahn- und Liftunternehmen auch ein jüngeres Publikum ansprechen möchten, es zu einem Ausflug ins Gebirge verleiten wollen, ist legitim. Doch dazu braucht’s ein Angebot mit Fun-Faktor, wie man heute in der Tourismusbranche sagt. Und da passt ein Klettersteig sehr gut (und zwei noch besser), auch wenn der Berg nicht unbedingt das ideale Gelände dazu bereithält.

Eckdaten zum Zwei-Länder Klettersteig über die Kanzelwand

K4-5
Schwierigkeit
✪✪✪✪
Ausdauer
✪✪✪
Ausgesetztheit
✪✪✪
Bergerfahrung
✪✪✪✪
Kraft

Im Fall der Kanzelwand kann man durchaus geteilter Meinung sein, auf jeden Fall erschließt sich eine gewisse Logik im Routenverlauf des »Zwei-Länder-Sportklettersteigs« erst mit Blick ins Gelände: Ausreichend Fels gibt’s nur am lang gestreckten Ostgrat der Kanzelwand, und der ist erst noch viel breiter als hoch. So machten die Erbauer des Steigs aus der Not eine Tugend und legten ihre Drahtseile quer ins Gemäuer, das teilweise auch leicht überhängt. So arbeitet man sich dann bei heftigem Armeinsatz von Absatz zu Absatz, bis der Bizeps brennt. Wer eine kurze Bandschlinge samt Karabiner mit dabei hat, kann sich ab und zu Linderung verschaffen – sehr angenehm. Am Ende steht man tatsächlich auf einem Gipfel, der Kanzelwand, wie viele andere Seilbahnfahrer, die nach den gut 100 Wanderhöhenmetern fast so heftig schnaufen wie die Klettersteigler. Im Gipfelbereich gibt’s einen kurzen Übungsklettersteig, den »Walsersteig«: kurze Trainingsstrecke mit einer 20-Meter-Dreiseilbrücke und einigen recht fordernden Steilpassagen. Schwierigkeit bis K 3, Gehzeit ab Seilbahn gut 1 Std. Einstieg am Normalweg zur Kanzelwand (2015 m; Hinweisschild), Ausstieg zum Gipfel.

Infos zum Zwei-Länder Klettersteig

Wo? Die Kanzelwand ist ein Seilbahn- und Aussichtsberg im Allgäu; er erhebt sich zwischen dem Kleinen Walsertal und dem Tal der Stillach.
Gipfel Kanzelwand, 2058 m
Ausgangspunkt Bergstation der Kanzelwandbahn (1957 m). Riezlern (1086 m) im Kleinen Walsertal erreicht man von Sonthofen über gut ausgebaute Straßen. Zwischen Oberstdorf und Riezlern verkehrt der Walserbus.
Wegverlauf Seilbahnstation (1957 m) – Gundsattel (1808 m) – Einstieg (ca. 1840 m) – Klettersteig – Kanzelwand – Seilbahnstation
Gehzeiten Gesamt 3 Std.; Zustieg 1 Std., Klettersteig 1 1/2 Std., Abstieg 30 Min.
Hütte Einkehr an der Bergstation der Seilbahn
Orientierung Hinweisschilder, Zustieg blau-weiß markiert
Einstufung Ein Sportklettersteig für Jungs/Mädels mit kräftigem Bizeps. Die langen Querungen sind extrem kraftraubend, weshalb eine kurze Bandschlinge mit Karabiner sehr zu empfehlen ist. Bei Nässe oder Schnee ist die Route absolut tabu!
Dieser Beitrag wurde in Klettersteige im Allgäu veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*