Klettersteig über das Gaishorn

klettersteig gaishorn

Blick auf das Gipfelkreuz am Gaishorn

Von Hinterstein geht es bei dieser Bergtour zunächst zur Willersalpe hinauf. Weiter geht es über das Zirleseck auf das Gaishorn.

Eckdaten zum Klettersteig über das Gaishorn

K2-3
Schwierigkeit
✪✪✪
Ausdauer
✪✪✪
Ausgesetztheit
✪✪✪✪
Bergerfahrung
✪✪✪
Kraft

Dominierender Gipfel über dem Hintersteiner Tal ist das mächtige Rauhhorn (2241 m) mit seinem wild zerfurchten Westabbruch. Seine Überschreitung von Süd nach Nord (oder umgekehrt) gilt als lohnende Tour, aber nicht unbedingt für Ferratisti (ein kurzes Drahtseil!), schon eher für erfahrene Bergsteiger. Klettersteigler finden knapp jenseits der Grenze zu Tirol ein Gipfelziel mit etwas mehr Eisen: das Gaishorn. Allerdings wird auch auf dieser (langen) Tour weit mehr gewandert als geklettert, und zudem sind nicht alle Felspassagen auch gesichert (I+). Fazit: eine schöne Bergtour für Allrounder.

Infos zum Klettersteig über das Gaishorn

Wo? Hinterstein (866 m) erreicht man von Sonthofen via Bad Hindelang.
Gipfel Gaishorn, 2247 m
Ausgangspunkt Parkplatz bzw. Bushalt in Hinterstein
Wegverlauf Hinterstein – Willersalpe (1459 m) – Zirleseck (1872 m) – Gaishorn (2247 m) – Gaiseggjoch (2057 m) – Willersalpe – Hinterstein
Gehzeiten Insgesamt 11 1/2 Std.; Aufstieg 2 Std., Hochhäderich – Staufner Haus 3 1/2 Std., Staufner Haus – Mittagberg 6 Std.
Hütte Willersalpe (1459 m)
Orientierung Markierte Wege
Einstufung Abwechslungsreiche Bergwanderung/Gipfeltour mit Sicherungen im Anstieg zum Gaishorn
Dieser Beitrag wurde in Klettersteige im Allgäu veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Am 7. Oktober 2013 um 21:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Herbstliche Roundtour vom Vilsalpsee über Vilsalpe zur vorderen Schafwanne. Gipfelrast auf dem Geißhorn (2248 m) mit atemberaubender Aussicht und nordseitiger Abstieg (heikel in geröllreicher Flanke) zur lieblichen oberen Roßalpe und weiter zum märchenhaften Vilsalpsee. 6,5 Std, 1100 Hm. Trittsicherheit im Gipfelbereich empfehlenswert. Hier das Video dazu:
    http://youtu.be/IZAyg765tfM

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*